Wandertouren Sächsische Schweiz


Wandern Sächsische Schweiz


Für die folgenden Wandergebiete stellen wir Euch gern unsere schönsten Wandertouren zur Verfügung. Durch Klicken auf die Überschriften gelangt Ihr direkt in das gewählte Wandergebiet, wo alle verfügbaren Wandertouren aufgelistet sind. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Entdecken.


Wandergebiete Sächsische Schweiz


  • Affensteine Tipp
    Die Affensteine ist eine stark zerklüftete Felsgruppe, die sich östlich von Bad Schandau befindet. Sie zählt zu den attraktivsten Wandergebieten in der Sächsischen Schweiz und bieten Wanderern und Kletterern unzählige Ausflugsmöglichkeiten verschiedener Schwierigkeit und Länge. Allen voran möchten wir die Häntzschelstiege erwähnen. Die Affensteine werden im Norden durch das wunderschöne Kirnitzschtal, im Süden vom Elbtal und im Osten von dn beiden Winterbergen an der Grenze zur Tschechischen Republik begrenzt.

  • Bärensteine
    Die Bärensteine bestehen aus dem Großen und dem Kleinen Bärenstein, welche unweit voneinander entfernt liegen und sich in der Nähe von Weißig bei Struppen befinden. Der Kleine Bärenstein hat eine Höhe von 338 Meter, wohingegen der großflächigere Große Bärenstein mit 327 Metern etwas niedriger ist. Beide Gesteinsmassive können durch kurze Wandertouren, auch kombiniert, erkundet werden.

  • Berg Gohrisch
    Der Berg Gohrisch befindet sich etwa vier Kilometer südöstlich von Königstein inmitten einer Hochebene. Er ist ein tolles Ausflugsziel für Wanderer, da er über Leitern und Stufen erklommen werden kann/muss. Mit der Wetterfahnenaussicht bietet das Berg-Plateau eine wundervolle Aussicht auf die traumhafte Naturkulisse Sächsische Schweiz - bei gutem Wetter sogar bis in die Böhmische Schweiz.

  • Lilienstein
    Der Lilienstein befindet sich etwa fünf Kilometer westlich von Bad Schandau. Er ist der einzige rechtselbisch gelegene Tafelberg. Er besitzt eine Höhe von 415 Meter und ist touristisch erschlossen. Der Lilienstein stellt das Symbol des Nationalparks Sächsische Schweiz dar. Auf dem Plateau befinden sich eine Gaststätte und mehrere Aussichtspunkte. Auf der anderen Elbseite befindet sich, direkt gegenüber, Königstein, bekannt durch die Festung Königstein.

  • Papststein
    Der Papststein ist ein Tafelberg mit einer Höhe von 451 Metern. Er befindet sich linkselbisch, etwa vier Kilometer südöstlich von Königstein. Die Aussicht vom Plateau ist sehr umfassend. Man blickt über weite Teile der Sächsischen Schweiz und kann bei guten Wetterverhältnissen bis in die Böhmische Schweiz schauen. Markante Berge im Blickfeld sind der Gohrisch und die Zschirnsteine. Der Berg ist touristisch erschlossen. Auf Plateau befindet sich eine Gaststätte.

  • Pfaffenstein
    Der Pfaffenstein (früher Jungfernstein) ist ein 435 Meter hohe Tafelberg und ist linkselbisch gelegen. Er befindet sich etwa zwei Kilometer südöstlich von Pfaffendorf (Stadtteil von Königstein). Durch seine Höhlen, dem attraktiven Aufstieg über das Nadelöhr, einer Gaststätte auf dem Plateau und tollen Aussichten über die Sächsische Schweiz, zieht der Berg Wanderer und Kletterer immer wieder magisch an.

  • Rund um Rathen
    Das Gebiet Rund um den bekannten Luftkurort Rathen bietet Wanderern unzählige Ausflugsziele. Die Basteibrücke und die Felsenburg Neurathen sind zwar touristische Anziehungspunkte, dennoch sehenswert. Ein Tipp von uns sind die Schwedenlöcher. Durch diese führt ein steiler Wanderweg inmitten Canyon-artiger Felsmassive hinab zum Amselsee. Auch Kletterer kommen hier auf ihre Kosten und finden in den unzähligen Kletterfelsen, allen voran die Lokomotive (Bild), Herausforderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

  • Schrammsteine Tipp
    Die Schrammsteine sind eine stark zerklüftete Felgruppe östlich von Bad Schandau. Gemeinsam mit den Affensteinen stellen sie das DAS Wandereldorado der Sächsischen Schweiz dar. Hier befinden sich unzählige Wanderwege und Stiegen, wie die Starke Stiege, die Heilige Stiege oder auch die Rotkehlchenstiege. Auch Kletterer finden in den zerklüfteten Felsformationen aus Sandstein Unmengen von Herausforderungen und Abenteuern.

  • Zschand
    Der Zschand setzt sich aus dem Großen und dem Kleinen Zschand zusammen und ist ein Trockental* in der Sächsischen Schweiz. In diesem und seinen Seitentälern befinden sich mehrere Wanderwege. Hier wandert man durch tiefe Mischwälder. Im Großen Zschand befindet sich der Winterstein, auch als Hinteres Raubschloss oder als Raubstein bekannt. Dieser bietet Wanderern einen abenteuerlichen Aufstieg über Leitern, Tritte und Griffe. Hoch oben hat man eine tolle Aussicht über die weiten Wälder dieses tollen Wandergebiets.

    * Durch die Erosion des Wassers geschaffene Täler, die nur noch temporär oder gar nicht mehr über Fließgewässer verfügen.


  • Zschirnsteine
    Die Zschirnsteine sind zwei Tafelberge etwa sieben Kilometer von Bad Schandau entfernt. Sie befinden sich linkselbisch. Der Große Zschirnstein ist mit 561 Meter der höchste Berg der Sächsischen Schweiz. Der Kleine Zschirnstein ist 473 Meter hoch und befindet sich nördlich vom Großen Zschirnstein. Durch tiefe Waldwege können beide Berge erreicht und bestiegen werden.

Geografischer Überblick Sächsische Schweiz



Die schönsten Wandergebiete der Sächsischen Schweiz