Skip to main content

Kindertrage Ratgeber

5 Insider-Tipps worauf Du beim Kauf achten solltest

Frau mit Kindertrage beim WandernEine Kindertrage ist eine tolle Möglichkeit, die Natur mit dem Nachwuchs zu erleben. Diese gibt es, je nach Ausstattung und Qualität, bereits ab 150,00 EUR im Handel. In diesem Ratgeber erfährst Du hilfreiche Insider-Tipps, damit Du beim Kauf einer Kindertrage alles richtig machst. Zudem stelle ich Dir aktuelle, empfehlenswerte Modelle für muntere Outdoorabenteuer vor.

Hin und wieder werden auch die Begriffe „Rückentrage“ und „Kindertragerucksack“ oder auch „Kinderkraxe“ verwendet. Sie beschreiben im Wesentlichen das, was ein Kindertrage-System ist und unterstützen es, barrierefrei mit einem Kleinkind mobil zu sein – zum Wandern, bei einem Städtetrip oder Tagesausflug – immer dann, wenn ein Kinderwagen keine Option ist. Marken wie Deuter, Salewa, Thule und VAUDE stellen die populärsten Modelle, die kontinuierlich optimierte Kindertragerucksäcke auf den Markt bringen.

Tipp 1 – Sicherheitsgurte: Qualität und Funktionalität

Moderne Kindertragen besitzen verstellbare und gepolsterte Sicherheitsgurte. Die Kindertrage VAUDE Jolly Comfort II besitzt zum Beispiel zwei von außen zugängliche Sicherheitsgurte, die aktuellen Modelle von Deuter einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt.

Prüfe vor dem Kauf, ob die Rückentrage auch Sicherheitsgurte besitzt und wie komfortabel sich diese beim Tragen verstellen lassen. Grundsätzlich gilt: Kinder dürfen erst dann mit einer Kinderkraxe transportiert werden, wenn sie selbstständig sitzen können.

Tipp 2 – Regendach und Sonnendach

  • Regenschutz
    Der Nachwuchs sollte in einer Kindertrage vor widrigen Wetterbedingungen (Regen und Wind) geschützt werden. Deshalb ist ein stabiler Regenschutz eine wichtige Ergänzung, auf die Du nicht verzichten solltest.
  • Sonnenschutz
    Kinderhaut ist empfindlich. Bei starker Sonneneinstrahlung reicht das Eincremen der sensiblen Haut mit Sonnenschutzcreme nicht aus. Deshalb sollte das Kind an Tagen mit starker Sonneneinstrahlung zusätzlich durch ein Sonnendach vor UV-Strahlung geschützt werden.
Prüfe vor dem Kauf, ob die Kindertrage ein Regendach bzw. ein Sonnendach mit UV-Schutz besitzt und das dieses stabil ist. Manche Kindertragen können damit nachgerüstet werden, z. B. Kraxe von Deuter und VAUDE.

Tipp 3 – Ergonomie: Verstellbare Rückenlänge

Moderne Kindertragen kann man ergonomisch anpassen. Das ist wichtig, denn Kleinkinder wachsen schnell. Möchtest Du die Trage mehrere Wander-Saisons nutzen, dann sollte sie eine verstellbare Rückenlänge besitzen. Prüfe die Einstellungen regelmäßig und justiere die Kindertrage optimal für die Rückenlänge des Trägers. Dadurch sitzt der Nachwuchs bequem und der Träger erhält am Rücken eine angenehme Gewichtsverteilung. Das ist wichtig, um Schmerzen und Haltungsschäden zu vermeiden.

Achte vor dem Kauf auf eine verstellbare Rückenlänge der Kindertrage, damit Du sie mehrere Saisons nutzen kannst. Zudem erhöht sich damit auch der Wiederverkaufswert.

Die Top-Seller auf dem deutschen Markt sind Deuter Kindertragen. Das populärste Modell Deuter Kid Comfort III (Nachfolger des Deuter Kid Comfort II) kann heute durchaus als Referenzprodukt bezeichnet werden. Im Folgenden gehe ich kurz auf interessante Entwicklungen von Deuter ein, die einen positiven Effekt auf die Ergonomie erwirken.

Deuter Vari Flex System

Ein bewegliche Vari Flex Hüftgurt ermöglicht den kraftsparenden Transport mittlerer Lasten, da er souverän den Bewegungen des Trägers folgt. Die ergonomisch geformten Flossen aus Bilaminatschaum mit PE-Versteifung bringen die Last auf die Hüften und sorgen für eine bessere Gewichtsverteilung für den Träger. Zudem verfügen die aktuellen Modelle über eine extra Polsterung des Hüftgurts, um einen besseren Tragekomfort zu gewährleisten.

Deuter Vari Fit System

Das durchdachte Vari Fit System von Deuter Kindertrage-Systemen ist schnell und stufenlos verstellbar und erlaubt dadurch eine genaue Anpassung an die Rückenlänge des Trägers. Das vermeidet Rückenschmerzen und gewährt eine bessere Lastenverteilung.

Tragesystem anpassen // Deuter Vari Fit System

Tragesystem anpassen // Deuter Vari Fit System

Deuter Aircontact System

Beide bereits genannte Kindertragen besitzen das Deuter Aircontact System. Lageverstellriemen ermöglichen die exakte Positionierung und Gewichtsverteilung am Rücken des Trägers. Die Rückenpolster aus atmungsaktiven Hohlkammer-Funktionsschaum erzeugen bei Bewegungen eine Luftzirkulation, die kühlend wirkt. Ich finde die Hüftflossen sehr effektiv, denn der weiche AirMesh-Bezug schmiegt sich gut an die Hüfte an, wodurch der Sitz der Kindertrage auf dem Becken zusätzlich verstärkt wird.

Deuter Aircontact System

Deuter Aircontact System

Hinweis: An dieser Stelle möchte ich betonen, dass auch andere Hersteller marktreife Technologien einsetzen, die denen von Deuter nicht zwingend nachstehen. Ich habe mit einer Deuter Kids Comfort-Kindertrage sehr gute Erfahrungen gemacht und deshalb stelle ich die Entwicklugnen von Deuter kurz vor.

Tipp 4 – Eigengewicht: Eine Frage der Nutzung

Ergänzend zu den genannten Kaufkriterien, empfehle ich auch das Gewicht der Trage und das Maximalgewicht (max. Belastung) dieser zu beachten. Wenn Du eine Kindertrage für Spaziergänge und kurze Ausflüge suchst, kannst Du diese Anforderung natürlich zu Gunsten des Kaufpreises senken. Bei anspruchsvollen und/oder längeren Aktivitäten empfehle ich, die Kindertragen in Deiner engeren Wahl auf deren Eigengewicht zu vergleichen. Moderne Kindertragen wiegen zwischen 2.5 und 4.5 Kilogramm (Leergewicht). Die maximale Zuladung (inkl. Kind + Gepäck) liegt durchschnittlich bei 20 Kilogramm – variiert je nach Hersteller-Modell.

Beim Vergleichen der Kindertragen solltest Du auch auf deren Eigengewicht und Maximal-Gewicht achten. Je nach Anforderung kannst Du abwägen, wie hoch das Eigengewicht des Tragesystems maximal sein sollte. Am Besten Du testet die Modelle zunächst leer und anschließend beladen, also mit Kind.

Tipp 5 – Sicherheit: Auf GS-Siegel achten

Sicherheit geht vor: Informiere Dich vor dem Kauf einer Kindertrage bezüglich anerkannte Zertifikate. Die Hersteller Deuter, Osprey und VAUDE kann man mit gutem Gewissen empfehlen, denn die aktuellen Modelle sind TÜV/GS-geprüft.


Empfehlenswerte Modelle 2017

Die folgenden Kindertrage-Systeme empfehle ich aus persönlicher Überzeugung – mir wurde von keinem Händler und auch von keinem Hersteller ein Anreiz geboten. Schaue Dir diese Modelle einfach mal an, solltest Du zeitnah eine Kindertrage kaufen wollen:

Deuter Kid Comfort III VAUDE Shuttle Comfort
Kindertrage Deuter Kid Comfort III Kindertrage VAUDE Shuttle Comfort
Salewa Koala II mit Raincover Montis Hoover
Kindertrage Salewa Koala 2 mit Raincover Kindertrage Montis Hoover
Thule Sapling Proll Neverland
Kindertrage Thule Sapling Kindertrage Proll Neverland

Weiterführende Informationen

PDF-Whitepaper: Deuter Kids Comfort richtigen einstellen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *